Ergänzender Artikel zu:
Beziehungen zwischen Stadt und Land

Arbeitsteilung in Stadt und Land

Hatten sich in der Zwischenkriegszeit des 20. Jahrhunderts die verschiedenen politischen Fraktionen noch im Rahmen des Wiedervereinigungsverbandes einigen können, so traten in den 1950er-Jahren im Kanton Basel-Landschaft die beiden Flügel der Wiedervereinigungs-Bewegung in unterschiedlichen Organisationen in Erscheinung. Während der Wiedervereinigungsverband die bürgerlichen und vorwiegend in Basel wohnhaften Kräfte organisierte und weiterhin auf eine gemächliche Gangart setzte, repräsentierte die Aktion Kanton Basel Kräfte der Wiedervereinigungs-Bewegung auf der Landschaft, welche auf rasches Handeln drängten. Dadurch ergab sich mit der Zeit eine gewisse regionale Arbeitsteilung: Die Politik des Verbandes vertrug sich gut mit der mehrheitlich wiedervereinigungsfreundlichen Haltung in der Stadt und fand dort weiterhin breiten Rückhalt. Auf der Landschaft übernahm hingegen die Aktion Kanton Basel die Führung der Bewegung. Der Wiedervereinigungsverband blieb zwar ihr Verbündeter, trat im Kanton Basel-Landschaft aber eher in den Hintergrund. Auf der Seite der Befürworter blieb auch eine Mehrheit der Sozialdemokraten. Sie strichen die sozialpolitischen Forderungen der Wiedervereinigungs-Bewegung hervor.

Zum Thema

Entstehung des Territorialstaates

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print