Ergänzender Artikel zu:
Beziehungen zwischen Stadt und Land

Die Troublen im Fürstbistum von 1730

Zwischen 1730 und 1740 rebellierten die Untertanen im Fürstbistum, und zwar derart erfolgreich, dass der Fürstbischof den Aufstand nur mithilfe französischer Truppen niederschlagen konnte. Der Fürstbischof hatte in den 1720er-Jahren das Steuerwesen reformiert und gestrafft. Zugleich hatte er zum Ausbau seiner absolutistischen Herrschaft immer höhere Ansprüche auf Wald, Allmend und Frondienste erhoben. Ausgehend von den Freibergen dehnte sich der Protest bald auch auf das Laufental aus. Das Birseck blieb weitgehend unbeteiligt. Nach anfänglichen schriftlichen Beschwerden gingen die Laufentaler handgreiflich gegen bischöfliche Vertreter und Güter vor. Nach dem Einmarsch der französischen Truppen wurden führende Laufentaler festgenommen und verurteilt.

Zum Thema

Entstehung des Territorialstaates

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print