Ergänzender Artikel zu:
Mittelschulen

Hans Stehlin: vom Revolutionär zum Restaurator

Auf dem Land geboren, setzte Stehlin sich anfänglich auch für dessen Interessen ein. Er gehörte zu den Anführern der Landschaft, welche 1798 der Stadt ihre Forderungen nach Gleichberechtigung vorlegten. In den Folgejahren war er Mitglied der Basler Nationalversammlung (1798), der Kantonsregierung (1803) und zwischen 1803 und 1826 wiederholt Tagsatzungsgesandter. Auch nahm er in verschiedenen eidgenössischen Kommissionen Einsitz. Entscheidenden Anteil hatte er an der Ausarbeitung der Basler Verfassung von 1815, welche erneut die Benachteiligung der Landbevölkerung festhielt und den Beginn der Restauration markierte. Hans Stehlin wurde am 25. August 1760 in Benken geboren, er starb am 24. März 1832 in Basel.

Zum Thema

Jubiläum Bezirksschulen, 1936

Video Clip - Zivildienst-Initiative aus dem Münchensteiner Lehrerzimmer

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print